Baltenschwil – Kindhausen – Ägelsee – Heitersberg – Rüsler – Neuenhof

15.04.2021

Nummerierungen in Klammern wie (1) beziehen sich auf jene der Routen-Karte.

Hintergrund: Sännebergweid (12)

Hintergrund: Sännebergweid (12)

Unter den Wolken [titaatatuu] muss die Freiheit wohl grenzenlos sein.

 

Ich habe meine Website um den Bereich «Züri Wescht» erweitert, um den Aargau zu entdecken. Mal sehen, ob es sich im dicht besiedelten Gebiet auch wandern und nicht nur autofahren lässt. Den Lägeren-Grat habe ich schon vor Jahren erkundet, das ist das erste, was einer in Zürich Wohnhaften in diesem Zusammenhang einfällt. Na, dann könnte ich doch gleich die andere Seite des Aargauer Limmattals unter die Lupe nehmen. Und schon ist die Route geboren.

Vor zwei Tagen erzählte mir meine Wetter-App, das heute ein kleines Windchen wehe mit Wolkenfeldern. Da war keine Rede von der Bise. Im Gegensatz zum Freitag, da hiess es, dass bisiger Wind erwartet wird, dafür keine Wolken. Kaum den Rucksack gepackt und meine Barfusswanderschuhe geschnürt, teilt die App mir mit, dass eine mässige Bise wehen werde. Nun, gut, das geht auch noch. Was auch immer: Am Ende ist's ein Wolkenvielfalttag mit bis(s)igem Wind an exponierten Abschnitten.

Start an der ÖV-Station Bergdietikon Bergli

Steiacher (1)

01 Steiacher

Das sieht ja schon mal gut aus. Das Wetter scheint mitzuspielen.

Vorderreusstal / Kindhausen (2)

02 Vorderreusstal / Kindhausen

Tja, etwas zu früh gefreut mit dem Wetter. Haupsache, es schlägt nicht um und nichts nieder.

Hintermatt (3)

03 Hintermatt

Auch kalte Winde haben was Gutes, wenn sie mit Wolken spielen.

Ägelsee/Egelsee (4)

04 Ägelsee/Egelsee

Für dieses Foto muss ich als ungeduldiger Typ viel Geduld aufwenden. Zwei Asiatinnen müssen zuerst ihre Selfies abklicken. Nein, nein, es handelt sich ziemlich sicher nicht um Touristinnen. Wäre ja noch schöner in dieser Covid-19-Lockdownzeit. Sie haben ein weisses Hündchen dabei, was aus meiner Sicht für einen dauerhaften Wohnort in der Gegend spricht. Dieses Urteil festigt sich auf dem Weg hierhin: Ich überhole sie anfangs, aber durch meine Fotostopps sind sie mir immer auf den Fersen. Ganz klar verstehe ich, was sie reden ... ich kann ja schliesslich Asiatisch.

Entenstaffete am Egelsee. Es heisst auf einer Tafel, dass der Wald im Naturschutzgebiet rund um den See nicht bewirtschaftet wird. Motorsägen, die auf dem Video zu hören sind, erzählen das Gegenteil.

Chrüpf (5)

05 Chrüpf

Gottseidank haben sich die beiden Asiatinnen entschieden, ihren Spaziergang nicht bis ans Ende des Egelsees auszudehnen. Das Hündchen hat zwar vier Beine (ach?), aber es ist doch eine rechte Strecke von daher sie kamen bis hierhin für solch kurze. Bei kleinen Hunden sehe ich manchmal nur eine verschommende Fläche anstelle von Beinchen wegen der Bewegungsgeschwindigeit.

Nun ja, es ist mir jeweils auch etwas peinlich, Leute zu überholen, die mich dann wieder überholen, die ich wiederum überhole und die mich schon wieder überholen beim Fötelen.

Chrüpf / Fachere (6)

06 Chrüpf / Fachere

Es sieht nach Schlangenpaarungsorgie aus: Ob da Ringelnattern Wurzeln schlagen? Oder verwechsle ich unsere einheimischen Schuppenkriechtiere mit solchen, die ich in TV-Doks gesehen habe?

Rinderacher (7)

07 Rinderacher

Ich sehe zwar weder Rinder noch einen Acher. Aber die Spannung steigt.

Hier weht die Bise ungehemmt von rechts! Ich habe das Gefühl, dass mir der Wind das rechte Ohr wegfriert. Den kurze Gedanken, vielleicht doch noch mein Stirnband aus dem Rucksack als Ohrenschutz auszupacken und anzulegen, verwerfe ich wegen Faulheit für den Aufwand. Ausserdem sieht's da vorne nicht so exponiert aus.

Bei Sennhof (8)

08 Bei Sennhof

In der Mitte thront ein Schloss ... ein Industrieschloss? Und ist da links hinter den Hügeln vor den Bergen einer unserer kernkräftigen Stromlieferanten. Oder wird einfach nur gefeuert?

Grosshau / Schürhau (10)

10 Grosshau / Schürhau

Da mache ich ein Picknickpäuschen. Als erzogene Katholikin fühle ich mich geborgen. Aber ich befinde mich direkt an einer schmalen Landstrasse, die den Wanderweg kreuzt. Sechs Autos mit je einer Person drin werden in dieser Zeit vorbeigefahren. Fünf gehören zu meinem Lieblingsautotyp SUV und eines zu meinem zweitliebsten Pick up. Somit ist für Unterhaltung gesorgt, während ich von gestern übrig gebliebenen, etwas matschigen Salat und Nüsse dazu kaue.

  1. Ein BMW: Gross und mächtig meldet er seinen Anspruch auf die ganze Strassenbreite an. Er tönt wie eine Mischung aus Traktor und Lastwagen und Amischlitten.
  2. Ein Volvo: Etwas bescheidener kommt er daher, aber nicht weniger dominant zeigt er, wer hier der Chef ist.
  3. Ein VW: Durch seine weisse Farbe wirkt er nicht sooo gross, aber es täuscht. Die absolute Masse kann durchaus fast mit den ersten beiden Königen der Strasse mithalten.
  4. Ein Renault: Von der Grösse her stufe ich ihn im unteren Segment der Autorasse ein. Er wirkt fast schon herzig.
  5. Ein Range Rover: Das Urgestein aller SUVs läutet das Finale der Parade ein. Dunkel und schwer nimmt er die Kurve.
  6. Ein Toyota(?): Er ist zwar kein SUV, aber ein gewaltiger Pickup mit gedeckter Ladefläche und schliesst die Show auf der Bühne ab.

Wo sind die Kleinen? Die Cinquecentos, die Minis, die ... keine Ahnung! Kein einziges andersartiges Fahrzeug sehe ich im etwa 30 Minuten dauernden Theater. Hmmm ... natürlich ist es verständlich in dieser Gegend: Schliesslich befinden wir uns auf 669 Metern über Meer. Zusätzlich sind die Strassen, die auf diese Hochebene führen, verdammt steil. Ich habe es mit eigenen Augen nicht gesehen.

Heitersberg (11)

11 Heitersberg

Ich hau' ab in den Hau.

Sännebergweid (12)

Da oben ist es einfach schön ... schön kalt, verdammt! Ich kann kaum auf den Auslöseknopf meiner Leica drücken, so gefroren sind meine Finger von der bissigen Bise.

12b Sännebergweid

12a Sännebergweid

Schöne Aussichten besänftigen mein Kälteempfinden ... zumindest am Kopf.

12d Sännebergweid

Rinderplatz/Hinter Rüsler (13)

13a Rinderplatz

13b Rinderplatz/Hinter Rüsler

Das Rennen zu den Wolken geht weiter.

Rüsler (14)

14a Rüsler

Der Strom fliesst aus dieser Perspektive von oben nach unten.

14b Rüsler

Ich frage mich, was denn das für ein blaues Ding in der Mitte über die Limmat ist. Zuhause sehe ich's: Es ist der Fressbalken über die A1. Der war doch (viel?) früher mal gelb. Warum haben die dieser berühmen Autobahnraststätte die charakteristische Farbe genommen? Wollten sie einen schlechten Ruf übertünchen?

Bachtobel (15)

15 Bachtobel

Auf dem Weg 'runter nach Neuenhof schneit's doch tatsächlich zeitweise scheu und leise, fast unsichtbar.

Sandrain/Friedhof (16)

16 Sandrain/Friedhof

Für die Toten, die es nicht mehr sehen – davon gehe ich zumindest aus – wird das Schöne erhalten.

Obere Papperich (17)

17 Obere Papperich

Jetzt geht's hinunter in's Ghetto.

Zürcherstrasse (18)

18a Zürcherstrasse

Schönes auf Hässlichem

18b Zürcherstrasse

Unter Beton

Neuenhof Kreuzstein (19)

19 Kreuzstein Station

Ich erwische einfach nie den Moment, wo die Ein-/Ausblendefrequenz von digitalen Anzeigen genau der Fotokamerafrequenz entspricht. Habe ich das richtig ausgedrückt bzw. gibt's diesen Moment überhaupt? Um genauer zu sein: Nie kann ich eine digitale Abfahrtsanzeige an einer Busstation mit einer Digitalkamera leserlich fotografieren.

Die anderen Regionen:
Zürich & AggloZürich Kanton(+)Züri Oscht

Züri Wescht gewandert.ch