Hulftegg SG – Hirzegg – Ehratsrick – Wisen – Dreien

18.02.2021

Nummerierungen in Klammern wie (1) beziehen sich auf jene der Routen-Karte.

Hintergrund: Am Gonzenbächli (14)

Hintergrund: Am Gonzenbächli (14)

Fröhliches Gekurve

 

Seit 5 (fünf!) Wochen konnte ich nicht 'raus. Nicht wegen des elenden Covid-19-Virus, auch nicht wegen des Lockdowns. Es war wegen des elenden Wetters: Enweder regnete es in den liegenden Schnee, oder es war bitter kalt. Wie soll unsereine da fötelen? Da fallen ja die Finger ab wie bröckelnder Fels bei schmelzendem Permafrost. So musste ich mit ein paar Spaziergängen rund um meinen Wohnort die traurige Zeit überbrücken.

Fertig Entzug jetzt! Die Route soll jedoch nicht zu pflotschig sein, also nicht wie sonst bevorzugt durch Wälder. Es sollte aber schon etwas höher sein wegen des angekündigten Nebels am Vormittag mit Obergrenze 600 Meter. Allerdings kann es durch allfällig noch liegendem Schnee dort oben doch wieder etwas nass werden. Ach, es sind so viele Parameter zu beachten.

Ich erinnere mich an die Wanderung Steg – Libingen SG, wo die Strecke zwischen Schnebelhorn und «Libigä» auf dem Grat so traumhaft zum Laufen und Sehen war. Also ab ins Toggenburg, das es mir angetan hat mit seinem Durcheinander von Hügeln, Graten, Tobel, abgelegenen Höfen und Weilern. Ich kratze an der Zürcher Kantonsgrenze auf Graten.

Start an der ÖV-Station Mühlrüti Hulftegg. Dahin muss ich für fünf Schtutz eine Extrafahrt buchen, sonst ist in Mosnang Dorf Endstation.

Obwohl ich gerne Zug und Postauto fahre, ist es eine Zumutung: Ich muss eine halbe Weltreise hinter mich bringen. Die Hulftegg wäre doch so nah, aber der ÖV macht's so fern. Es hat doch eine wunderbar ausgebaute Strasse für Motorfahrzeuge auch von Zürcher Seite aus. Aber ich muss mit dem Intercity-Zug via Winterthur nach Wil, umsteigen nach Bütschwil und dort wiederum nach Mosnang. Es scheint, als ob der ZVV direkt an der Kantonsgrenze stoppt. So passiere ich beim Hinweg meine Rückweg-ÖV-Station, und die Reise dauert gut anderthalb Stunden.

Hulftegg (1)

01 Hulftegg

Es ist gerade Covid-19-Lockdown, viel Platz für danach erwartete Motorfahrzeuge aller Art aus allen Richtungen. Sogar eine Bus-Endstation vom Toggenburg her hat's, nur keine von Zürcher Seite. Bin ich hässig heute?

Bei Aelpli (2)

02 Bei Aelpli

Es beginnt schwungvoll.

Unter Roten (3)

03 Unter Roten

Die ersten Lichtblicke sollen meine Stimmung hellen.

Ob Rotenbüblen (4)

04 Ob Rotenbüblen

Da geht meine Route links hinunter. Ich nehme noch ein paar Kilo Dreck an meinen Schuhen mit.

Ob Rotengüblen/Beschtentobel (5)

05a Ob Rotengüblen/Beschtentobel

Blick zurück: Links und rechts geht's fadegrad 's Loch ab.

05b Ob Rotengüblen/Beschtentobel

Die Zürcher Seite

Hirzegg (6)

06 Hirzegg

Ich bin angesichts meiner langen Wanderpause zu faul, den Gipfel zu erklimmen. Es gibt auch nur den selben Weg zurück.

Windboden (7)

Auf der Matte mit Blick ...

07a Windboden

07b Windboden

... in's Toggenburg und ...

07c Windboden

... in's Züribiet.

Egg (8)

08a Egg

Komische Gestalten bevölkern das Toggenburg.

08b Egg

Ob Churzenegg (9)

09 Ob Churzenegg

Der Berg läuft aus.

Städeli (10)

10 Städeli

Ehratsrick (11)

11a Ehratsrick

Ich nehme an, dabei handelt es sich um ein Toggenburger Haus, habe jedoch diese Kombination von Dachform und den Rhomben in den Verschalungen unter den Fenstern nirgends gesehen: @WikipediaWikipedia Commons

11b Ehratsrick

Ab und auf und auf und ab und ...

Bodmen (12)

12a Bodmen

Mit Herzblut «Fellnasen» (jöööh?), sprich Hunde und Katzen von Bulgarien importieren («ein eigenes Körbchen, liebevolle Zuwendungen sind Fremdwörter»), während vor der eigenen Haustüre Tiere in einem fensterlosen Gebäude ein trauriges Dasein fristen: Es riecht stark nach industrieller Schweinezucht bei den beiden mit «Tierschutz» beschrifteten Autos.

12b Bodmen

Blick zurück, woher des Wegs ich kam.

Wisen (13)

13 Wisen

Sieht lüpfig aus: Erde abgerutscht oder Haus angehoben?

Am Gonzenbächli (15)

15 Am Gonzenbächli

Offenbar haben da früher nicht alle aufgepasst und sind im Tobel gelandet. In solchen Fällen muss immer die Landschaft hinhalten statt die Unvorsichtigen.

Auli (16)

16 Auli

Warum bellt der Bauernhofhund immer noch, wo ich doch schon ziemlich vorbei bin? Oh, schon wieder vergessen, mich zu bekreuzigen.

Mühlrütibach (17)

17 Mühlrütibach

Ich schwör's, da tanzt eine Wasseramsel. Bis ich gezoomt habe, ist sie weggeflattert und hat sich versteckt.

Dreien Hauptstrasse (18)

18 Dreien Station Hauptstrasse

Fleissige Zimmermänner(?) schützen mich vor dem Wetter.

Das Warten auf das Postauto neben dem Restaurant Post ist kurzweilig.

Die anderen Regionen:
Zürich & AggloZürich Kanton(+)Züri WeschtZüri Süd

Züri Oscht gewandert.ch